ABOUT NEWS EVENTS PRESS PUBLICATIONS PARTNERS CONTACT IMPRINT FACEBOOK STATE... FACEBOOK NIEUWE... NEWSLETTER

Logo

VICIS // STATE OF DESIGN GOES MUNICH

VICIS // ALWAYS CHANGE A RUNNING SYSTEM—DIE NEUE AUSSTELLUNG ZUR MCBW 2018



(english version below)

Die Frage lautet nicht, ob wir einen Wechsel brauchen. Wir sind mitten drin – lokal, global, digital, politisch, sozial, ökologisch. Wie stellt man die richtigen Weichen für eine Gesellschaft im Wandel? Und wer? Welche Strukturen gilt es zu erhalten und zu schützen, welche zu erneuern und zu verändern? Im Spannungsfeld zwischen Ziel der Sehnsucht und Bedrohung des Unbekannten braucht es Raum und Dialog. Raum für Experimente, Recherche und Beobachtung, Dialog zwischen Erfahrungsschatz, Innovation und Interessen. So können vorherrschende Strukturen in ihrem Selbstverständnis hinterfragt, geprüft und nachhaltig angepasst werden.

Die Ausstellung VICIS // ALWAYS CHANGE A RUNNING SYSTEM zeigt Arbeiten von nationalen und internationalen Designern, die auf verschiedensten Ebenen mit ihren Arbeiten neue Wege und Lösungen anstreben.

Dabei bestimmen Herkunft und Biografie unterschiedliche Herausforderungen, Prozesse und Ergebnisse. Raum und Dialog müssen – je nach Lebens- und Arbeitsbedingung – bereitgestellt, erobert oder gar versteckt werden, um zu gestalten und mitzugestalten. Raum und Dialog wird es in der Ausstellung genug geben mit gezeigten Arbeiten, Vorträgen, Diskussionsrunden und Netzwerkabenden, verteilt auf 5 Etagen und über 430 m².

Programm und Teilnehmer werden in Kürze bekanntgegeben.

WO?


Ein Luftschutzbunker aus dem zweiten Weltkrieg – Baujahr 1941, im Zentrum der Münchner Altstadt, sollte 1200 Personen auf 6 Stockwerken Schutz vor Luftangriffen gewähren. Heute, 76 Jahre später, soll der Ort behutsam zu einem neuen Zentrum für Ausstellungen und Veranstaltungen zu Architektur, Stadt und Design umgewandelt werden – mit einer Dauerausstellung zur Stadtentwicklung Münchens, einem Stadtmodell und Wechselausstellungen zu aktuellen nationalen und internationalen Themen wird eine Plattform für den öffentlichen Diskurs über Baukultur entstehen. In Zusammenarbeit zwischen Stadt und der Architekturgalerie München wird ein Ort geschaffen, der offen ist für gute Ideen, ein Experimentierfeld für kreative Geister, ein Treffpunkt für Interessierte aus aller Welt.
VICIS // ALWAYS CHANGE A RUNNING SYSTEM ist eine der wenigen Ausstellungen, die vor den geplanten Umbauarbeiten dort gezeigt werden.

Die Architekturgalerie selbst versteht sich als Plattform für die Diskussion um Architektur und verwandte Themenfelder in ihrer Auseinandersetzung mit Raum, wie etwa Fotografie, Video, Bühnenbild, Skulptur und Design. Die Eröffnungsabende der Ausstellungen, ebenso wie die zahlreichen Themenabende mit Vorträgen, Buchvorstellungen und Diskussionen bringen unterschiedlichste Personengruppen zusammen und fördern den lebendigen Diskurs über Architektur und Planung.

WER UND WIE?


Alle Designer und Design Studios, Produzenten und Institutionen jeglicher Herkunftsländer können sich um eine Teilnahme bewerben. Die Ausstellung ist auch offen für Teilnehmer aller möglichen Design-Disziplinen über Schmuck- und Mode-, über Möbel-, Produkt- und Kommunikationsdesign hin zu Automobil und Mobilität, Architektur- und Stadtplanung.
Bewerbungen sind erst gültig mit der Einreichung des ausgefüllten, unterschriebenen Formulares und müssen die Organisatoren vor dem 31. Dezember 2017 erreichen. Näheres finden Sie im ANMELDEFORMULAR.



gefördert durch
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technik.




(nach oben zur deutschen Version)

It is not about whether change is needed: we are in the thick of it—locally, globally, digitally, politically, socially, ecologically. How to set the course for a society in flux? And who should? Aiming for desires, yet fearing the unknown, we need space and dialogue. Space for experiments, research and observation; dialogue between experience, innovation and interests to challenge, investigate and adapt predominant structures in their self-conception.

The exhibition VICIS // ALWAYS CHANGE A RUNNING SYSTEM presents national and international designers, with their work on the seek for new directions and solutions on many levels.

Different origins and biographies yield different challenges, processes and outcomes. Creation and co-shaping demands space and dialogue, that needs to be provided, occupied or even hidden away—depending on the current living and working conditions.

Space and dialogue will be found plentifully in the exhibition, with objects, presentations, talks, debates and get-togethers, spread over 430 sqm and five floors.

Participants and program will soon be annaounced, stay tuned.

WHERE?


The Hochbunker/Blockhouse was built in 1941 in the historic center of Munich to give 1200 people shelter on six floors from air strikes during WWII. Now, 76 years later, it will be carefully transformed into a new center for exhibitions and events on architecture, city and design. With a permanent exhibition on the urban development of Munich, a mock city and changing exhibitions about latest national and international subjects, a platform for an open debate on building culture. As a cooperation between the city and the Architekturgalerie München, a space will be created for good ideas, an “Experimentierfeld” for creative minds, a meeting point for interested parties from oll over the world.

VICIS // ALWAYS CHANGE A RUNNING SYSTEM is one of few exhibitions hosted there before planned modifications start.

The Architekturgalerie considers itself as a platform for debating around architecture and other associated matters examining space, such as photography, video, stage design, sculpture and design. The openings of the exhibitions are connecting a broad band of people and are fostering a lively debate around architecture and planning.

WHO AND HOW?


All designers and design studios, producers, and institutes, whatever their origins, can apply for participation. The exhibition is also open for participants from all possible design disciplines, going from jewelry and fashion, over furniture, product and communication design, to automotive and mobility, architecture and urban planning. Candidacies are only valid when the Application Form is filled out and signed and has been received by the organizers before 2017, December 31st. Further informations are to be found in our CALL FOR ENTRIES.



supported by
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technik.